ZFX
ZFX Neu
Home
Community
Neueste Posts
Chat
FAQ
IOTW
Tutorials
Bücher
zfxCON
ZFXCE
Mathlib
ASSIMP
NES
Wir über uns
Impressum
Regeln
Suchen
Mitgliederliste
Membername:
Passwort:
Besucher:
4420317
Jetzt (Chat):
26 (0)
Mitglieder:
5239
Themen:
24223
Nachrichten:
234554
Neuestes Mitglied:
-insane-
"Marlor - The Master of Evil" von Christoph Schnackenberg (ChsBlue)


Hallo ZFX'ler :)

Hier seht ihr mein erstes fertiges Projekt aus dem Jahre 2000.

Marlor ist eine Art Zelda-Klon den ich in QBasic 4.5 mit einer Sprite-Erweiterung geschrieben habe.

Geschichtlich dreht es sich um einen Jungen (ich weiß, eine wirklich neue Idee ;) der den Mord an seinem Vater rächen will.
Dabei gerät er in ein Abenteuer von ungeahnter Größe, denn der Mörder ist niemand anderes als Marlor persönlich...

Spielerirsche Details:
Eine große Welt (ca. 1000 Bildschirme, MCGA)
Viele verschiedene zwischen Gegner
6+2 Tempel (Dungeons)
7+2 Endgeger
Eine Menge Geheimnisse, Extra-Herzen, NPC's usw.

Mir ist klar, dass ich in Zeiten von WOW oder Diablo 2, niemanden mit einem QBasic-Game vom Hocker reiße. Ich zeigs eigtl. nur, weils ein fertiges Projekt ist (was es ja nicht soooo oft zu sehen gibt :) und weil ich vor kurzem ne Homepage mit ner Komplettlösung gemacht hab.

Auf der Homepage gibts den Download und weitere Infos.

http://www.marlor.de
oder direkt
http://www.marlor.de/MoE

Viel Spaß wünscht euch

Christoph


PS: Bin für alles offen: Fragen, Kritik, Hinweise - meldet euch einfach :)






Von Specialist am 03.10.2005, 01:38:40 Uhr
Sehr nett gemacht muß ich sagen. Gefällt mir ganz gut. Allerdings ist die Anschlagverzögerung der Tastatur etwas störend beim Bewegen. Das sollte flüssiger sein. Ansonsten echt klasse!

Von Schoko-Zwieback am 03.10.2005, 02:32:17 Uhr
Sieht nett aus.
Auch wenn es ein vergleichsmäßig simples projekt ist,find ich es gut dass es fertiggestellt wurde.
Gibts irgendwo den Sourcecode?

PS:Viva la Datensicherung!!

Von Qriz am 03.10.2005, 11:03:09 Uhr
Wow ich wusste garnicht was man mit QBasic alles machen kann o.O Ziemlich cool, hast du die grafiken und die rendersqequenz am anfang selbst gemacht? Sind ja doch massig viele sprites...

Von Puhmann am 03.10.2005, 12:18:32 Uhr
Hmm aus dem Jahre 2000, deswegen kommt mir das vielleicht so bekannt vor. Ich glaube ich habe es schon mal auf meiner Platte gehabt.
Ist wirklich sehr nett gemachtes Spiel bei dem auch ein ordentlicher gameflow existiert. Weiter so! Wir wollen mehr davon ;-)

Von Moshroum am 03.10.2005, 22:19:27 Uhr
Wieso sollte man ein Problem haben, dass es in QBasic und aus dem Jahre 2000 ist? Ich habe es zwar noch nicht getestet, aber von den Screenshots her rockt es einfach (Ich finde nur die gerenderten Sachen ein wenig zu sehr aus dem Konzept schlagend).

EDIT: Ich muss mich korrigieren. Die Introsequenz fällt nicht sooo sehr aus dem Konzept. Die 3D-Szenen sind also ok. Die Steuerung ist ein wenig "seltsam", wie auch schon Specialist geschrieben hat. Die Rechtschreibung weicht auch manchmal von der mir im Moment ausgeübten ab (nicht das ich sowas wie "Rechtschreibung" besitzen würde...was Grammatik ist, hat mir auch noch niemand gesagt ;) ). Sonst finde ich es aber sehr gut.
Schonmal über eine OS-Portierung nachgedacht? Also C/C++, SDL und OpenAL (das ist mein Ernst, ich wollte schon immer mal Zelda bzw. Zelda-"Clone" mit 3D...ehrm 2½D-Sound haben).
Falls du wirklich anfängst auf BerliOS ein "Remake" zu entwickeln, dann könnte ich mir denken, dass einige mithelfen werden. Die Grafiken sollten aber meiner Meinung die selben bleiben. Halt nur eine Portierung, dass es auf mehr Plattformen zu spielen ist, ein paar kleine neue Gimmicks bekommt und einige Fehler beseitigt werden können.

Von ChsBlue am 04.10.2005, 19:15:06 Uhr
Hallo Leutz,

eurer Interesse freut mich :)
*freu*

@Tastatur
Leider ist (zumindest) mir keine Möglichkeit bekannt um in QuickBasic 4.5 an den Tastaturpuffer heran zu kommen. Ich hatte sogar schon tests laufen wo ich via DirectInput den Joystick abfrage und per Umgebungsvariablen an das Game weitergereicht habe *g* - funzte alles nicht :(

Unter Windows 98 lief es übrigens ein bisschen besser.

@Source-Code
Das wären etwa 60 Exe-Dateien in denen sehr viel Spiellogik "hardgecodet" wurde.
Um das zu verstehen, müsste ich ne mehrseitige Anleitung beilegen und die zu erstellen fehlt mir die Zeit. (und die Lust :)

@Grafiken
Die Zeichnungen und Animationen sind von mir und die Rendergrafiken von meinem Kumpel Matthias Klaer.

@SDL/C++
Leider ist das Spiel aus diversen Gründen nicht rein "Editor" basierend. Für eine Umsetzung müsste man also die gesamten Exe-Dateien durchgehen um die dort integrierte Spiellogik nachzuempfinden. Der Aufwand wäre dramatisch.
(Einen Basic-Interpreter zu schreiben, ginge vermutlich schneller *g*)

@mehr davon
Zur Zeit arbeite ich an einem Java-Projekt was diesem Wunsch entsprechen könnte :)


Ansonsten vielen vielen Dank für euer Interesse :)
Das motiviert :D

Christoph

Von Löwe am 04.10.2005, 21:23:33 Uhr
Echt cooles Spiel!

... und vorallem fertig! was ja leider nicht so oft vorkommt ;)

mach weiter so!!!

mfg
Löwe

Von Eisflamme am 07.10.2005, 23:23:25 Uhr
Hallo,

getestet habe ich es nicht, aber die Grafiken sprechen anhand der Komplexität für sich und ein Zelda 3 Klon ist ebenfallseine extrem gute Idee, ich finde die Grafiken relativ schön und das Projekt war sehr viel Arbeit (muss es gewesen sein). Deswegen lobe ich dieses Projekt in höchstem Maße und spreche meinen tiefsten Respekt aus (man beachte die Tatsache, dass ein Projekt dieser Größe tatsächlich fertiggestellt wurde).

Mach weiter so, wenn du so weitermachst, wirst du noch ganz groß (das Durchhaltevermögen ist nach meiner mittweiligen Erfahrung das Wichtigste),

MfG Eisflamme a Michael A. Völkel

Von BigAl77 am 15.01.2006, 13:01:52 Uhr
Hallo,

hab mir das Game mal gezogen und getestet.

Es läuft auf meinem WinXP etwas ruckelig und die 3D Szenen wirken nicht wirklich wie 3D.

Mein System ist etwa 2 Jahre alt mit ner Radion 9600 Graka, AMD Athlon 2,8 Ghz und 256 MB Ram.

Die Steuerung läuft bei mir Flüssig. Die Musik find ich auch nicht schlecht und die Zwischen Sequenzen erinner mich irgendwie an Maniac Mansion oder Zac McKracken von Lucas Arts.

Alles in allem ne saubere Umsetzung. An dem Intro kann man noch was arbeiten.


Von Peter Müller am 20.03.2006, 11:47:15 Uhr
Was meint ihr mit Portierung es gibt doch Basic Interpreter fuer so gut wie jedes OS.

Testen kann ich das Spiel jetzt gerade nicht, da ich in der Schule sitze, werde es mir aber zu hause mal zu gemuete fuehren *g*