ZFX
ZFX Neu
Home
Community
Neueste Posts
Chat
FAQ
IOTW
Tutorials
Bücher
zfxCON
ZFXCE
Mathlib
ASSIMP
NES
Wir über uns
Impressum
Regeln
Suchen
Mitgliederliste
Membername:
Passwort:
Besucher:
4420317
Jetzt (Chat):
24 (0)
Mitglieder:
5239
Themen:
24223
Nachrichten:
234554
Neuestes Mitglied:
-insane-
"CMath7 - Perfect Math" von Christian Rösch (TGGC)


CMath7 - Perfect Math

Zunaechst erst mal ein paar Links zu Bildern in gross :
Screen 1
Screen 2
Screen 3
Screen 4
Screen 5

Download/ weitere Kommentare/ Video/ Soundtrack:
http://www.pouet.net/prod.php?which=30246
http://www.games-net.de/hosted/tggc/index.php?cat=4&page=2


Willkommen zum neuen CMath. Diesmal mit komplett neuem Synth und Engine Code und außerdem mit dem aktuellen Crinkler 1.0 gepackt. Dabei habe ich mir auch endlich mal Hilfe für die Musik geholt, welche von Turri komponiert wurde. Bis zu einem gewissen Punkt war das hier eigentlich nur ein Test des neuen Synth-Systems und der zugehörigen Tools. Am Ende wurde aber doch noch ziemlicher Aufwand getrieben um diese simple Idee zu polieren. Ich persönlich mag die 2D Interpretation der Objekte (unten links) recht gern, welche auch erst später eingefügt wurde.

CMath7 nahm in der Kategorie PC-4k an der Breakpoint 2007 teil und erreichte den sechsten Platz.

"CMath7 - Perfect Math" wurde hauptsächlich in C/C++ geschrieben, enthält aber auch einige wenige Funktionen mit Inline Assembler. Die Grafikausgabe basiert auf DirectX 9 bzw. Direct3D. Zur Soundausgabe wird der schon oben erwähnte Software Synthesizer benutzt. Im Archiv finden sich verschiedene Versionen für verschieden starke Rechner. Nach dem Starten bitte etwas Geduld, es kann, je nach PC, bis zu 1 Minute dauern, bis da eigentliche Intro beginnt. Zum Ausführen wird die d3dx9_25.dll benötigt, welche in der neusten DirectX EndUser Runtime enthalten ist.

Für weitere Fragen stehe ich gerne im DSB, per ICQ oder E-Mail zur Verfügung.


Gruss, TGGC






Von Godhand am 24.04.2007, 16:42:39 Uhr
Nice demo, but ... ;)

Also erst einmal finde ich die Demo im Großen und Ganzen gelungen. Ich finde nicht so gut, dass sich die Demo beim Laden mal eben 395 MB Ram genemigt, und ich habe eine persönliche Abneigung gegenüber den Gebrauch von Schriftzeichen, welche nicht aus dem lateinischen Zeichensatz kommen und nur deshalb verwendet werden, weil sie eine äußere Ähnlichkeit zu den Schriftzeichen des lateinischen Zeichensatzes aufweisen. Ein Beispiel dafür wäre der eines Sigma anstatt dem Buchstaben E.

Von Richard Schubert am 25.04.2007, 09:53:42 Uhr
Nach den ersten zehn sekunden verabschiedet sich mein PC mit einem bluescreen. verwendet ihr EAX oder irgendwelche GrafikAPI Extensions?

Von Grim am 27.04.2007, 07:13:39 Uhr
Gefällt mir wirklich gut, läuft problemlos und seht hübsch aus. Besonders die Musik gefällt mir diesmal.